Umzug

Immer erreichbar.

Erst die Mitteilung der neuen Adresse an das Insolvenzgericht und an die Insolvenzverwaltung, dann erst kommen die Umzugskisten.

Erreichbarkeit

Die Pflicht zur Erreichbarkeit ist als Obliegenheit im § 295 Abs. 1 Nr. 3 InsO klar formuliert, jeder Wechsel des Wohnsitzes ist unverzüglich dem Insolvenzgericht und dem Treuhänder anzuzeigen.

Nichts anderes gilt im eröffneten Insolvenzverfahren gegenüber der Insolvenzverwaltung. Es ist eine Ausprägung der Mitwirkungspflicht, dass Sie das Gericht und die Verwaltung über Ihre Anschrift stets auf dem aktuellen Stand halten.