Anwaltskosten

Wenn kein Rat teurer ist als guter.

Die Kanzlei bringt Schuldner seit 20 Jahren zur Restschuldbefreiung.

Die Versagungsgründe kennen wir aus der täglichen Praxis.

Das sollten wir in den Griff bekommen.

Beratung und Vertretung

Gutes Geld schmeißt man schlechtem nicht hinterher, heißt es.

Nur in Sachen Versagungsantrag sinkt schnell das ganze Schiff. Das muss man in Betracht ziehen.

Kosten für den Schuldner

Alles soll im Rahmen. In allen Fällen schließen wir vorher eine Vergütungsvereinbarung.

Die Höhe hängt vom Einzelfall ab und kann die gesetzlichen Gebühren übersteigen.
Alle Angaben verstehen sich einschließlich gesetzlicher Umsatzsteuer in Höhe von 19%.

Gerichtskosten fallen in der Regel keine an.

Kostenfrei

Den Sachverhalt schildern Sie uns gerne unverbindlich und kostenfrei.

Beratung ab € 150,00

Für die Einschätzung der Erfolgsaussicht bei der Verteidigung gegen einen Antrag auf Versagung der Restschuldbefreiung gehen Sie bitte ab € 150,00 aus. In der Regel ist der Sachverhalt vielschichtiger. Sie rechnen dann bitte ab € 300,00 für die orientierende Beratung.

Für die Bewertung einzelner Risiken, wenn ein Versagungsantrag (noch) nicht vorliegt, fragen Sie bitte unverbindlich an.

Vertretung ab € 600,00

Für die Vergütung bei einer außergerichtliche/gerichtliche Vertretung im Fall eines (drohenden) Versagungsantrag gehen Sie ab € 600,00 Fall aus.
Für komplexere Sachverhalte rechnen Sie bitte ab € 1.200,00.

Vorschüssigkeit

Bei Beträgen bis € 600,00 leisten Sie bitte vorschüssig sofort. Darüber hinaus können Ratenzahlungen vereinbart werden.

Verlieren Sie den Versagungsantrag, verzichten wir mit Blick auf Ihre wirtschaftliche Situation oft auf einen offenen Restbetrag. Im Einzelfall stunden wir den hälfitgen Betrag bis zur Entscheidung.

Vertretung Insolvenzverfahren

Wünschen Sie die Vertretung im Insolvenzverfahren insgesamt, sprechen Sie uns gerne an. Idealerweise wird die Thematik Versagung der Restschuldbefreiung von Anfang an konsequent vermieden.

Kosten für den Gläubiger

Den Sachverhalt schildern Sie uns gerne unverbindlich und kostenfrei.

Im Fall der Mandatierung vereinbaren wir Regelsätze. Weil es ums Geld geht: Die Vergütungsvereinbarung behält die Wirtschaftlichkeit insgesamt Blick.

Das reine Prozesskostenrisiko für den Fall, dass ein Antrag auf Versagung der Restschuldbefreiung gestellt wird, ist in der Regel gering.

Forderungsanmeldung und Versagung

Die Anmeldung der Forderung zur Insolvenztabelle und eine Nachführung von Versagungsgründen im Verfahren von Einzelpersonen (Regelinsolvenz oder Verbraucherinsolvenz) bietet die Kanzlei gekoppelt an.